Kai Aschermann (Geschäftsführer Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG)

Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG

Ein Teil des Stromaufkommens stammt bereits aus eigener kommunaler Produktion.

Annaberg-Buchholz

Die Stadtwerke Annaberg-Buchholz bieten ihren Kunden und den Menschen im Erzgebirge einen vielfältigen Mix aus Dienstleistungen und Energie. Es ist eben die Mischung und die Nähe zu den Kunden, die es ausmachen. Die Stadtwerke Annaberg-Buchholz profitieren von ihrem anspruchsvollen Klientel-Mix und meistern auf diese Weise schon seit Jahren die Krisen der Märkte und die Tücken des Wettbewerbs. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wollen die Stadtwerke Annaberg-Buchholz zum bedeutendsten Anbieter für Energie- und Multimediaanwendungen werden.

Als kommunales Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen warten die Stadtwerke Annaberg-Buchholz mit einer Vielfalt von Dienstleistungen auf. Dazu gehören die Lieferung von elektrischer Energie und Erdgas ebenso wie die Fernwärmeversorgung großflächiger Wohn- und Gewerbegebiete und Einkaufscenter als auch der Betrieb und die Organisation einer modernen Parkinfrastruktur sowie schließlich die Betriebsführung der öffentlichen Straßenbeleuchtung. Der Schwerpunkt der Stadtwerke Annaberg-Buchholz liegt in der Versorgung des Stadtgebietes mit Energie. Dabei wird der benötigte Strom nur teilweise aus der Fremde bezogen. Zwei Blockheizkraftwerke nennen die Stadtwerke Annaberg-Buchholz ihr Eigen, mit denen die Eigenerzeugung an Strom gewährleistet wird.

Der Ausbau des ökologisch sinnvollen Kraft-Wärme-Kopplungs- und Fernwärme-Systems bietet besondere strategische Absatzpunkte. Hierzu werden in der Stadt auch weiterhin Fernwärmeleitungen verlegt. Damit leisten die Stadtwerke Annaberg-Buchholz einen erheblichen Beitrag zur Einsparung des CO2-Ausstoßes bei konventionellen Kraftwerken und erhöhen den Anteil von Grünstrom der Stadtwerke Annaberg-Buchholz auf derzeit rund 38 Prozent und damit die Wertschöpfung in der Region.

Auch die Erzeugung von Strom aus Wasserkraft stellt neben der regionalen Energieerzeugung gleichzeitig den Erhalt der Kulturlandschaft dar. Die Stadtwerke Annaberg-Buchholz erörtern weitere mögliche Entwicklungsschritte in diesem Bereich. So werden umweltfreundliche Projekte, wie der Bau von Fischaufstiegshilfen und die Einhaltung von Mindestrestwasserabgaben, konsequent vorangetrieben bzw. realisiert. Die Entwicklung der Netze bietet für die Zukunft weitere vertriebliche Chancen. Besonders die Akquisition von derzeitig 18 neuen Stromwegenutzungsverträgen (Bärenstein, Grumbach, Jöhstadt, Schmalzgrube, Steinbach, Königswalde, Schlettau, Dörfel, Tannenberg, Neundorf, Schönfeld, Thermalbad Wiesenbad, Wiesa, Cunersdorf, Frohnau, Geyersdorf, Gewerbegebiet B 101, Wohngebiet Adam Ries) gewährt den Stadtwerken Annaberg-Buchholz auch für die nächsten Jahre Wachstumschancen. Auch die Entwicklung neuer Geschäftsfelder schreitet voran. Im Zusammenhang mit der DSL- und Voice-over-IP-Versorgung in ländlichen Gebieten versprechen die Erfahrungen aus bisher erschlossenen Ortschaften positive und zukunftsorientierte Entwicklungen, so dass die Stadtwerke in Annaberg-Buchholz und der Region als zuverlässiger Infrastrukturdienstleister gelten.

Es ist der bunte Mix, der die Stadtwerke Annaberg-Buchholz in ihrer Region so stark macht. Ob Energieversorger, Netzbetreiber, als Vermieter von Park- und Stellplätzen oder beim Unterhalt der städtischen Schwimmhalle „Atlantis“ – die Stadtwerke Annaberg-Buchholz erweisen sich als lokale Kraft und werden von ihren Kunden geschätzt. +